Die Bedrohlichkeit von radioaktiven Restbeständen wird uns noch lange beschäftigen

Atommüll wird uns auch noch viele weitere, tausende von Jahre lang bedrohen und lässt sich nicht einfach ignorieren. Die Relikte großer Reaktoranlagen gelten als giftiges Vermächtnis unserer Zeit, dass noch vielen Menschen auf der Seele brennen wird. Längst steht fest, dass ein erhöhtes Maß an Radioaktivität, die Gesundheit beeinträchtigt, zu Mutationen führt und Krebs fördert. Bereits geringe Strahlenbelastungen reichen aus, um das Leben, wie wir es kennen, zu verändern und zu zerstören. Es existieren inzwischen unzählige Alternativen für die Stromgewinnung, die nicht einmal auf die althergebrachte Braunkohle zurückgreifen müssen.

Von Solarstrom inklusive Speicherung bis hin zu Windkraftanlagen, bietet sich für Verbraucher eine große Palette an Möglichkeiten, die nicht von einem Atomkraftwerk abgedeckt werden müssen. Auch wenn Konzerne gerne anders argumentieren: Die Atomkraft gilt als überholt und lässt sich durchaus ersetzen.