Die Gründung von „Stop Westcastor“

Es begab sich zum 15. Januar 2011, als in der Jülicher Stadthalle das Aktionsbündnis Westcastor gegründet wurde, aus dem letztlich diese Seite heraus erwuchs. Dabei wurden die Ziele mitgeteilt, die das Anti-AKW-Bündnis umfassen sollte. Auch rechtliche Aspekte kamen dabei auf den Tisch.

Zum Schluß wurde ein 4-Punkte Programm verabschiedet:

  1. Keine neuen Transporte von Atommüll nach Aahaus oder Jülich
  2. Dekontaminierung des Reaktorgeländes und Aufklärung von Störfällen
  3. Die Durchführung einer Kinderkrebsstudie
  4. Sofortige Abschaltung aller Atomanlagen